Akute Schmerzen im unteren Rücken (akute Rückenschmerzen)

Zusammenfassung

  • Definition: Akute Rückenschmerzen werden als akute Beschwerden oder Schmerzen definiert, die höchstens 12 Wochen anhalten. Ab 4–6 Wochen wird auch von subakuten Rückenschmerzen gesprochen. Nach einem schmerzfreien Intervall wieder auftretende Schmerzen werden als rezidivierende Rückenschmerzen bezeichnet.
  • Häufigkeit: Bis zu 80 % der Bevölkerung sind in ihrem Leben einmal oder mehrmals von Rückenschmerzen betroffen.
  • Symptome: Bewegungsabhängige Schmerzen im Lumbalbereich mit und ohne Ausstrahlung in die Beine. Alarmsymptome (Red Flags) können Hinweis auf spezifische Rückenschmerzen sein.
  • Befunde: Schmerzbedingte Bewegungseinschränkung und Fehlhaltung, häufig lokaler Muskelhartspann.
  • Diagnostik: Anamnese und körperliche Untersuchung sind im Regelfall ausreichend.
  • Therapie: Beratung, Motivation zur Bewegung, einfache Schmerzmittel und optional lokale Wärme und manuelle Therapie.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Kreuzschmerzen sind definiert als Schmerzen unterhalb des Rippenbogens und oberhalb der Gesäßfalte, mit oder ohne Ausstrahlung. Begleitend können weitere Beschwerden vorhanden sein.4
  • Da es keine deutsche Entsprechung zum englischen Low Back Pain gibt, wird meist der Begriff Kreuzschmerzen verwendet.
  • Die Klassifikation der Kreuzschmerzen kann nach Ursache, Dauer, Schweregrad und Chronifizierungsstadium erfolgen.
  • Akute Schmerzen im unteren Rücken (Lumbago)
    • Häufig sind auch Gesäß und Oberschenkel betroffen.
    • Strahlen die Schmerzen nach unten in ein Bein, bis unter das Knie, ist das ein Hinweis auf eine radikuläre Symptomatik (Lumboischalgie).

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Weitere Informationen

Patienteninformationen

Illustrationen