Unterschenkelverletzung, partielle Ruptur des Musculus gastrocnemius

Zusammenfassung

  • Definition:Unterschenkelverletzung mit Muskel- und Sehnenschädigung unterschiedlichen Grades im medialen Kopf des Musculus gastrocnemius.
  • Häufigkeit:Die Verletzung tritt relativ häufig in Sportarten auf, bei denen es auf Sprungkraft und Schnelligkeit ankommt.
  • Symptome:Löst akut einen stechenden Schmerz in der Wade und im weiteren Verlauf Schwellungen bis in den Fuß aus.
  • Befunde:Schwellungen, Blutungen und ggf. Vertiefung in der Wadenmuskulatur bei Ruptur.
  • Diagnose:Eine Schädigung des Muskels ist im MRT erkennbar.
  • Behandlung:Akut Pause, Eis, Compression und Hochlagern (PECH-Regel) sowie ggf. NSAR und Rehabilitation.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Bei einer Ruptur des Musculus gastrocnemius handelt es sich um eine Unterschenkelverletzung mit Muskel- und Sehnenschädigung unterschiedlichen Grades im medialen Kopf des Musculus gastrocnemius.1-2
  • Sie entsteht infolge eines abrupten, kräftigen Tritts mit dem Fuß.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen