Somatoforme Körperbeschwerden

Zusammenfassung

  • Definition: Wiederholtes und anhaltendes Leiden an somatischen Symptomen trotz wiederholter negativer Befunde und Versicherung der Ärzte, dass die Symptome keine somatische Ursache haben.
  • Häufigkeit:Ca. 20 % der Menschen, die einen Arzt aufsuchen, leiden unter nichtspezifischen somatoformen Körperbeschwerden, häufiger Frauen, häufiger Menschen aus einkommensschwächeren Schichten und mit Migrationshintergrund, unabhängig vom Alter. Der Leidensdruck führt zu überdurchschnittlich häufigen Arztkontakten.
  • Symptome:Die Symptome können von einem beliebigen Organsystem oder einer entsprechenden Kombination abgeleitet sein. Eine beträchtliche Anzahl von Symptomen kann vorliegen.
  • Befunde: Unauffällige klinische Befunde.
  • Diagnostik:Somatische und psychosoziale Diagnostik sollten parallel laufen.
  • Therapie:Je nach Schwere des Verlaufs stehen unterschiedliche Therapiemodelle zur Verfügung. Wichtig ist, dass sich die Patienten auch ohne somatische Erklärungen ernst genommen fühlen. Eine vertrauensvolle, kooperative Patient-Arzt-Beziehung ist wesentlich.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Somatoforme Beschwerden kommen in fast allen medizinischen Bereichen vor. Man spricht auch von funktionellen oder nichtspezifischen Körperbeschwerden.
  • Nach ICD-10 sind sie gekennzeichnet durch Beschwerden, für die keine ausreichende körperliche Ursache gefunden werden kann.
  • Die Schwierigkeit besteht darin, diese Beschwerdenkonstellation schon frühzeitig zu erkennen und die Patienten vor zu vielen unnötigen Untersuchungen und vor Chronifizierung zu bewahren, da Patienten dazu neigen, dem Arzt die negativen Befunde nicht zu glauben und den nächsten Arzt aufzusuchen (Doktor-Hopping).1
  • Der Verlauf ist häufig chronisch mit einem niedrigen Anteilen an Remissionen.
  • Der Schweregrad variiert von leichten Fällen, die schwer von der Normalität abzugrenzen sind, bis zu schweren invalidisierenden Krankheitszuständen.
  • Die häufigsten Erscheinungformen körperlich nicht hinreichend zu erklärender Beschwerden sind:2
    • Schmerzen
    • Störungen von Organfunktionen (vegetative Beschwerden)
    • Erschöpfung/Müdigkeit.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen