Abruptio placentae

Zusammenfassung

  • Definition:Vorzeitige Ablösung einer normalsitzenden Plazenta von der Gebärmutterwand vor der Geburt.
  • Häufigkeit:Man schätzt, dass 1–4 % der Schwangerschaften durch vorzeitige Plazentalösung in größerem oder geringerem Ausmaß kompliziert werden.
  • Symptome:Charakteristisch ist eine schmerzhafte Vaginalblutung in Verbindung mit Druckschmerzhaftigkeit des Uterus, Krämpfe und Rückenschmerzen.
  • Befunde:Klinisch fällt ein harter Uterus und druckschmerzhafter Fundus bei der Palpation auf. Eine äußerliche Blutung kann fehlen.
  • Diagnostik:Die Diagnose wird klinisch gestellt. Die Ultraschalluntersuchung dient u. a. dem Ausschluss einer Placenta praevia.
  • Therapie:Die Therapie richtet sich nach dem Ausmaß der Ablösung. Bei umfangreicher Ablösung wird unverzüglich eine Sectio durchgeführt.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Plazentalösung
  • Vorzeitige Ablösung einer normalsitzenden Plazenta von der Gebärmutterwand vor der Geburt1
  • Die Diagnose bei Plazentalösung wird klinisch und nicht anhand der Ultraschalluntersuchung gestellt.
  • Eine Ablösung von mehr als 30–40 % der Plazenta vom darunter liegenden Myometrium wird mit einer fetalen Wachstumshemmung und Fruchttod assoziiert.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Illustrationen