Szintigrafie des Gehirns

Allgemeine Informationen

  • Die Untersuchung liefert Informationen über die regionale Perfusion und die Funktion des Gehirns.
    • CT und MRT zeigen strukturelle Veränderungen.
  • Infolge neuer Radiopharmaka und der SPECT1 hat das Interesse an der Hirnszintigrafie zugenommen.
    • Technetium(99mTc)-Bisicat und 99mTc-Exametazim können die Blut-Hirn-Schranke passieren.
    • Die SPECT-Technologie (single photon emission computer tomography) ermöglicht dreidimensionale Schnittbilder mit Tiefenauflösung aus unterschiedlichen Winkeln.
    • PET-Scans (positron emission tomography) sind effektiver zur Erstellung funktioneller Diagnosen, aber SPECT ist kostengünstiger und besser verfügbar.

Normaler Befund

Indikation

Patientenvorbereitungen

Die Untersuchung

Fehlerquellen

Auswertung anomaler Befunde

Patienteninformationen