Röntgen bei Verletzungen des Skeletts

Allgemeine Informationen

Allgemein

  • Das Röntgen des Skeletts1 beinhaltet die Untersuchung bestimmter Knochen, Gruppen von Knochen oder von Gelenken.2
  • Das Knochengewebe hat folgende Funktionen:
    • Es bildet das Gerüst des Körpers und ermöglicht Bewegungen. Es schützt das darunterliegende Gewebe und die Organe.
    • Im Skelett befindet sich das Knochenmark, in dem Blutzellen gebildet werden und das außerdem als Kalziumlager dient.
  • Das Knochengewebe lässt äußerst wenige Röntgenstrahlen durch und wird deshalb auf den Röntgenbildern deutlich dargestellt.
  • Das Weichteilgewebe um das Knochengewebe absorbiert die Strahlen in unterschiedlichem Maße und wird als Schatten von leicht unterschiedlicher Dichte dargestellt.
    • Fett ist weniger röntgendicht als Muskulatur.
    • Schwellungen und Verkalkungen können durch Röntgen dargestellt werden.
    • Knorpel, Bänder und Sehnen lassen sich durch Röntgen nicht darstellen.

Normalbefunde

Indikationen

Die Untersuchung

Patientenvorbereitung

Auswertung anomaler Befunde

Verlaufskontrolle anomaler Befunde

Patienteninformationen