Basales TSH

Referenzbereich

Für beide Geschlechter:

  • 0–5 Tage: 0,70–15,20 µU/ml
  • 6 Tage–2 Monate: 0,70–11,00 µU/ml
  • 3–12 Monate: 0,70–8,40 µU/ml
  • 1–5 Jahre: 0,70–6,00 µU/ml
  • 6–10 Jahre: 0,60–4,80 µU/ml
  • 11–19 Jahre: 0,50–4,30 µU/ml
    • Graubereich: 2,5–4,3 µU/ml
  • 20–120 Jahre: 0,30– 4,20 µU/ml
    • Graubereich: 2,5–4,2 µU/ml
  • Referenzwerte in der Schwangerschaft nach aktuellen amerikanischen Leitlinien (falls keine bevölkerungsspezifischen regionalen Referenzwerte angegeben sind): 1
    • Erstes Trimester: Die untere Grenze des Referenzbereichs kann um 0,4 µU/ml reduziert werden, die obere um 0,4 µU/ml.
    • Beginnend mit dem späten ersten Trimester in den Wochen 7–12 sollte die obere Grenze des Referenzbereichs bei 4,0 µU/ml liegen.
    • Im zweiten und dritten Trimester sollte graduell zum Referenzbereich für Nicht-Schwangere zurückgekehrt werden. 
  • Europäische Leitlinien zufolge gelten folgende Referenzwerte in der Schwangerschaft (falls keine bevölkerungsspezifischen regionalen Referenzwerte angegeben sind): 2
    • Erstes Trimester: 0,1–2,5 µU/ml
    • Zweites Trimester: 0,2–3,0 µU/ml
    • Drittes Trimester: 0,3–3,5 µU/ml
  • Eine deutsche S1-Leitlinie zu Referenzwerten in der Schwangerschaft ist angemeldet.

Indikationen

Probenentnahme und Fehlerquellen

Bewertung pathologischer Testergebnisse

Weitere Abklärung und Verlaufskontrolle

Kosten

Quellen