Zystoskopie

Definition

  • Die direkte Inspektion der Harnblase und der Harnröhre durch ein Endoskop.1
  • Die Untersuchung kann mit einem starren Endoskop oder einem flexiblen Glasfaser-Endoskop durchgeführt werden.
  • Die Endoskope sind in verschiedenen Größen und Längen verfügbar.
  • Die Zystoskopie ist das wichtigste Untersuchungsverfahren zur Beurteilung der Harnröhre (in der Urografie ist die Harnröhre weniger gut darstellbar).
  • Die diagnostische Zystoskopie wird in der Regel unter Lokalanästhesie durchgeführt.
  • Mit zusätzlicher Ausstattung kann die Zystoskopie auch für therapeutische Eingriffe genutzt werden.
    • Aufweitung von Harnröhrenverengungen, transurethrale Resektionen und Zertrümmerung von Harnsteinen
    • Regionale oder allgemeine Anästhesie für derartige Eingriffe erforderlich

Normalbefunde

Indikationen

Untersuchung

Patientenvorbereitung

Genauigkeit der Untersuchung

Auswertung anomaler Befunde

Verlaufskontrolle anomaler Befunde

Patienteninformationen