Untersuchung des Kniegelenks auf Kreuzbandverletzungen

Lachman-Test

  • Dazu legen Sie die Kniekehle des Patienten auf Ihr Knie. Beugen Sie das Knie des Patienten um 20–40 Grad. Halten Sie den Oberschenkel mit einer Hand knapp über dem Knie fest, und bewegen Sie mit der anderen Hand den Unterschenkel vor und zurück. Wichtig ist, dass die Muskulatur des Patienten dabei entspannt ist.
  • Ist der Beinumfang zu groß, um das Bein richtig zu fassen, kann das Knie auch in gebeugter Stellung auf einem Kissen oder Ihrem eigenen Knie ruhen. Eventuell kann ein Helfer den Oberschenkel stabilisieren, während Sie mit beiden Händen den Unterschenkel bewegen.
  • Der Test ist positiv, wenn das untersuchte Knie gegenüber dem anderen eine deutlich größere Verschiebung aufweist.
  • Das Vorgehen ist in diesem Video dargestellt.

Pivot-Shift-Test

Schubladentest

Weitere Videos