Allergietestung

Allgemeine Informationen

Definitionen

  • Allergietests als Teil der allergologischen Diagnostik beziehen sich in diesem Dokument nur auf allergische Erkrankungen, die durch IgE-vermittelte Reaktionen verursacht werden.1-2
  • Die Untersuchungen umfassen:
    • In-vivo-Techniken wie Hauttests, die IgE-sensibilisierte Mastzellen nachweisen.
    • In-vitro-Techniken, die zirkulierendes IgE oder die Histaminfreisetzung aus basophilen Granylozyten (HR-Test) messen.3
  • Der Hauttest wird ausgeführt:
    • Als Prick-Test, bei dem das Allergen mit einer speziellen Lanzette in die Haut "gestochen" wird (SPT).
    • Als Intrakutantest (ICT), bei dem das Allergen intrakutan mit einer Mantoux-Kanüle injiziert wird.
    • Der Prick-Test ist das Standardverfahren, während der Intrakutantest speziellen Fällen vorbehalten ist, z. B. bei Patienten mit Medikamentenüberempfindlichkeit.

Indikationen

Kontraindikationen

Vorbereitungen

Verfahren

Strategien bei verschiedenen Krankheiten

Testeigenschaften

Beurteilung der Testergebnisse

Patienteninformationen