Zum Hauptinhalt springen

Allergie gegen Insektenstiche

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Insektenstiche können sehr akute und dramatische Überempfindlichkeitsreaktionen auslösen.
Häufigkeit:
Bei schweren Anaphylaxien sind Insektenstiche häufig Auslöser.
Symptome:
Die ersten Symptome sind Schmerzen, Rötungen und Schwellungen. Bei manchen Personen treten allgemeiner Juckreiz, Urtikaria, Unwohlsein und Müdigkeit auf. In selteneren Fällen kommt es zu Anaphylaxie.
Befunde:
Das beobachtete Reaktionsspektrum reicht von milden bis zu lebensbedrohlichen Reaktionen mit Kreislauf- und Atembeschwerden.
Diagnostik:
Nach systemischen Reaktionen sind Allergietests indiziert.
Therapie:
Die Notfallbehandlung vor Ort umfasst Kühlung, ggf. Entfernung des Stachels, ggf. Korstikosteroide lokal oder systemisch, Antihistaminikum oral, ggf. Adrenalin.
  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München