Zum Hauptinhalt springen

Allergie als systemische Erkrankung

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Überempfindlichkeit mit Symptomen bzw. Erkrankungen  mehrerer Zielorgane; lokale allergische Reaktion nach Aufnahme des Allergens mit systemischer Ausbreitung
Häufigkeit:
Keine evidenzbasierten Zahlen
Symptome:
Zum Beispiel gleichzeitig Symptome der Nasenschleimhaut und der unteren Atemwegen
Befunde:
Zum Beispiel Rhinitis und Asthma
Diagnose:
PEF (peak expiratory flow) und Spirometrie bei Asthma
Behandlung:
Lokale Therapie der Rhinitis bzw. Asthma. Im Krankheitsverlauf kann u. U. eine systemische Behandlung erforderlich werden.

Allgemeine Informationen

Durch IgE-Antikörper vermittelte allergische Überempfindlichkeit

Nicht-allergische Überempfindlichkeit

Krankheiten und Krankheitsbilder

Allergie als systemische Erkrankung

Lokale Provokation und systemische Reaktion

Erklärungsmodelle der Ursachen

Therapeutische Möglichkeiten

Indikationen zur Überweisung

Checkliste zur Überweisung

Quellen

Literatur

Autor*innen

  • Dr. med. Christine Wilson, Ärztin für Naturheilverfahren, Freiburg
  • Lars Gottberg, överläkare, Allergimottagningen, Vo Internmedicin, Södersjukhuset
  • Terje Johannessen, professor i allmennmedisin, Institutt for samfunnsmedisinske fag, Norges teknisk-naturvitenskapelige universitet, Trondheim