Zum Hauptinhalt springen

Herpes-simplex-Keratitis

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Keratokonjunktivitis infolge von einer Herpes-simplex-Virus(HSV-1)-Infektion.
Häufigkeit:
Die häufigste Form ist Keratitis. Die Inzidenz beträgt 10 pro 100.000 pro Jahr.
Symptome:
Meist einseitig. Die Symptome sind Schmerzen, Tränenfluss, Lichtempfindlichkeit, Blepharospasmus.
Befunde:
Charakteristische Kornealäsionen in der Fluoreceinfärbung. Häufig eingeschränkte Sehfähigkeit.
Diagnostik:
Eine Färbung mit Fluorescein führt zu einer Farbaufnahme in der Kornea; geeigneter Abstrich (Augenärzt*in).
Therapie:
Je nach Tiefe der Entzündung Virustatika lokal oder systemisch.
  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München
  • Gesa Hansen-Prenz, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, Buchholz i. d. Nordheide