Zum Hauptinhalt springen

Retinoblastom

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Maligner Tumor der embryonalen Retina mit generell guter Prognose, aber hoher Sterblichkeit bei metastasierter Erkrankung.
Häufigkeit:
Häufigster maligner intraokulärer Tumor des Kindesalters, der insgesamt jedoch mit weltweit 1 auf 18.000 Lebendgeborene selten vorkommt. In Deutschland werden jährlich etwa 40 Neuerkrankungen gemeldet.
Symptome:
Leukokorie („amaurotisches Katzenauge“, weißliches Aufleuchten der Pupille auf Fotos mit Blitzlicht), neu aufgetretenes Schielen, seltener Schmerzen durch Sekundärglaukom, Schwellung oder Rötung.
Befunde:
Ophthalmologisch, klinisch und bildgebend Nachweis eines uni- oder multifokalen Tumors mit intra- und evtl. auch extraokulärer Ausdehnung.
Diagnostik:
Ophthalmologie, Sonografie, MRT, Histologie, Genetik.
Therapie:
Enukleation, Kryotherapie, Strahlentherapie, Chemotherapie, autologe Stammzell-Reinfusion.
  1. Gadner H, Gaedicke G, Niemeyer C, et al. Pädiatrische Hämatologie und Onkologie. Heidelberg: Springer Medizin Verlag, 2006.
  2. PDQ® Pediatric Treatment Editorial Board. PDQ Retinoblastoma Treatment. Bethesda, MD: National Cancer Institute. Updated 09/19/2017 www.ncbi.nlm.nih.gov  
  3. Temming P, Eggert A, Bornfeld N et al.. Diagnose und Behandlung des Retinoblastoms: aktuelle Konzepte zur sicheren Tumorkontrolle bei Erhalt des Sehvermögens. Diagnosis and Treatment of Retinoblastoma: Current Strategies for Effective Tumour Control and Preservation of Vision. Klin Monatsbl Augenheilkd 2013; 230: 232–242. www.ncbi.nlm.nih.gov  
  4. Kaatsch P, Grabow D, Spix C. German Childhood Cancer Registry – Annual Report 2016 (1980-2015). Institute of Medical Biostatistics, Epidemiology and Informatics (IMBEI) at the University Medical Center of the Johannes Gutenberg University Mainz, 2016. www.kinderkrebsregister.de  
  5. Shields CL, Shields JA, Pankajkumar S. Retinoblastoma in older children. Ophthalmology 1991; 98: 395 - 9. PubMed  
  6. de Jong MC, de Graaf P, Noij DP, European Retinoblastoma Imaging Collaboration (ERIC). Diagnostic performance of magnetic resonance imaging and computed tomography for advanced retinoblastoma: a systematic review and meta‐analysis. Ophthalmology 2014; 121:1109‐18. PMID: 24589388 PubMed  
  7. Schefler AC, Abramson DH.. Retinoblastoma: what is new in 2007-2008. Curr Opin Ophtalmol 2008; 19: 526-34. pmid:18854698 PubMed  
  8. Ortiz MV, Dunkel IJ. Retinoblastoma. J Child Neurol 2016 Feb; 31(2): 227-36. pmid:26023180 PubMed  
  9. de Jong MC, Kors WA, de Graaf P et al. Trilateral retinoblastoma: a systematic review and meta-analysis. The Lancet Oncology 2014; 15, No.10 September: 1157-1167. doi:http://dx.doi.org/10.1016/S1470-2045(14)70336-5 www.sciencedirect.com  
  • Anne Strauß, Ärztin in Weiterbildung Pädiatrie, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Freiburg
  • Ingard Løge, spesialist allmennmedisin, universitetslektor, institutt for sammfunsmedisinske fag, NTNU, redaktør NEL
  • Bettina Kinge overlege dr. med., Øyeavdelingen Ullevål Universitetssykehus, Oslo
  • Ketil Heimdal, overlege dr. med., Avd. for medisinsk genetikk, Rikshospitalet, Oslo
  • Fredrik Ghosh, docent och överläkare, Ögonkliniken, Skånes universitetssjukhus (Medibas)