Zum Hauptinhalt springen

Perniziöse Anämie

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Makrozytäre Anämie aufgrund eines Defizits an Vitamin B12 (Cobalamin), das durch einen Mangel an Intrinsic Factor bei autoimmuner, atropher Gastritis verursacht wird.
Häufigkeit:
Prävalenz insgesamt ca. 0,1–0,2 %, ca. 1,9 % bei über 60-Jährigen.
Symptome:
Müdigkeit, Leistungsschwäche, Dyspnoe, Zungenbrennen, Inappetenz, Parästhesien, Gangstörungen, kognitive Einschränkungen.
Befunde:
Blässe, Tachykardie, Glossitis, neurologische Ausfälle.
Diagnostik:
Labor: makrozytäre Anämie, Vitamin B12 (evtl. ergänzend zum genaueren Nachweis eines Vitamin-B12-Mangels Homocystein, Holotranscobalamin, Methylmalonsäure), Antikörper gegen Intrinsic Factor. Gastroskopie/Biopsie zum Nachweis einer atrophischen Gastritis.
Therapie:
Substitution von Vitamin B12, vorzugsweise parenteral.

Allgemeine Informationen

Definition

Ätiologie und Pathogenese

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen in der hausärztlichen Praxis

Diagnostik bei Spezialist*innen

Indikationen zur Überweisung

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Medikamentöse Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Komplikationen

Verlauf und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Illustrationen

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Michael Handke, Prof. Dr. med., Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin, Freiburg i. Br.