Zum Hauptinhalt springen

Milzhämatom/Milzruptur

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Die Milz kann durch stumpfe oder penetrierende Gewalteinwirkung gegen den Bauch und die unteren linken Rippen sowie durch diagnostische perkutane Punktionen und Laparotomien verletzt werden.
Häufigkeit:
Die Milz ist das am häufigsten geschädigte Organ beim stumpfen Bauchtrauma.
Symptome:
Bei einer leichten Milzblutung treten im linken Oberbauch mäßige Schmerzen auf, die evtl. in die linke Schulter ausstrahlen können. Bei schweren Blutungen kann es zu einem hypovolämischen Schock kommen.
Klinik:
Druckschmerzhaftigkeit und ggf. Abwehrspannung. Bei schweren Blutungen kann ein Schock auftreten.
Diagnostik:
Wiederholte Messungen des Hb-Werts, Vitalparameter, Ultraschall und CT.
Therapie:
Richtet sich nach der Schwere der Verletzung und der hämodynamischen Stabilität.
  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München