Zum Hauptinhalt springen

Polyglanduläres Autoimmunsyndrom Typ II (PAS II)

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Beim PAS II kommt es zu zu einer Nebenniereninsuffizienz zusammen mit einer Schilddrüsenautoimmunerkrankung und/oder Diabetes mellitus.
Häufigkeit:
Die Prävalenz liegt in Europa bei 1,4–2/100.000.
Symptome:
Die Symptome der sind häufig unspezifisch. Beispiele sind Müdigkeit und Pigmentveränderungen.
Befunde:
Pigmentveränderungen und Hypotonie feststellbar.
Diagnostik:
Hormon-, Antikörper- und genetische Bestimmungen.
Therapie:
Die Behandlung besteht in der Korrektur des Hormonmangels.

Allgemeine Informationen

Definition

Ätiologie und Pathogenese

Prädisponierende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen

Indikationen zur Überweisung/Klinikeinweisung

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Patientenaufklärung

Medikamentöse Therapie

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge