Zum Hauptinhalt springen

Übergewicht/Adipositas

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Als Übergewicht wird ein Body-Mass-Index (BMI) > 25 definiert; Adipositas Grad I = BMI > 30; Adipositas Grad II = BMI > 35; Adipositas Grad III (extreme Adipositas) = BMI > 40.
Häufigkeit:
Prävalenz in Deutschland: Übergewicht (BMI > 25 kg/m2) 62,7 %; Adipositas (BMI > 30 kg/m2) 21,9 %.
Symptome:
Subjektive wie objektive Stigmata, im seltenen Extremfall auch Dyspnoe, eingeschränkte Belastbarkeit, Schmerzsyndrome.
Befunde:
Das erhöhte Gewicht tritt oft in Kombination mit anderen Risikofaktoren für Herz-Gefäß-Erkrankungen wie hoher Blutdruck auf.
Diagnostik:
Berechnung von BMI, ggf. Taillenumfang.
Therapie:
Soweit sinnvoll und notwendig: Ernährungsumstellung und erhöhte körperliche Aktivität, evtl. medikamentöse Behandlung oder Operation. Stigmatisierung meiden und psychosoziale Begleitung anbieten.
  • Til Uebel, Dr. med., Facharzt für Allgemeinmedizin, Neckargemünd (Review)
  • Nicola Herzig, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, Sandnes (Norwegen)
  • Ingard Løge, spesialist allmennmedisin, universitetslektor, institutt for sammfunsmedisinske fag, NTNU, redaktør NEL
  • John Cooper, spesialist i allmennmedisin og indremedisin, Medisinsk avdeling, Sentralsjukehuset i Rogaland, Stavanger
  • Stein Vaaler, overlege dr. med., Senter for Klinisk Epidemiologi, Rikshospitalet, Universitetet i Oslo