Zum Hauptinhalt springen

Akutmedizinische Behandlung von Schwerverletzten am Unfallort

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Erstuntersuchung und lebensrettende Maßnahmen

A. Airway: Atemwege

B. Breathing: (Be-)Atmung

C. Circulation: Blutzirkulation und Stillen von Blutungen

D. Disability: neurologische Untersuchung

E. Exploration: Freimachen

Schnelle Kopf-bis-Fuß-Untersuchung (Bodycheck)

Kopf

Genick/Hals

Thorax3,6

Abdomen3

Becken

Extremitätenverletzungen

Wirbelsäule

Weitere Beobachtung und Behandlung

Kontinuierliche Überwachung des Patienten

Atemwegsmanagement, Beatmung und Notfallnarkose

Volumentherapie

Schmerzbehandlung

Sonstige Maßnahmen

Krampfbehandlung (Grand mal)

Transport

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München
  • Günter Ollenschläger, Prof. Dr. Dr. med., Professor für Innere Medizin, Uniklinikum Köln (Deximed)
  • Fredrik Bærheim, anestesisykepleier, Helse-Bergen