Krampfanfall, Erste Hilfe

Allgemeine Informationen

Definition

  • Krampfanfälle sind vorübergehende Anfallsereignisse verschiedener Ursache und Ausprägung, häufig handelt es sich um epileptische Anfälle.
  • Ein epileptischer Anfall ist definiert als:1-3
    • transiente (subjektive) Zeichen und/oder (objektivierbare) Symptome
    • aufgrund pathologisch exzessiver oder synchroner neuronaler Aktivität im
      Gehirn
  • Die klinische Ausprägung eines epileptischen Anfalls ist vielseitig.2-3
    • Es werden Anfälle mit fokalem oder generalisiertem Beginn unterschieden.
    • z. B. kurzzeitige motorische und sensible Phänomene, Aussetzer (Absencen) oder komplexeren Bewegungs- und Bewusstseinsphänomene
    • generalisiert tonisch-klonischer Anfall (früher „Grand Mal“)
  • Dauer eines epileptischen Anfalls in der Regel nicht länger als 2 Minuten2
  • Anschließend an einen epileptischen Anfall (iktale Phase) kann es zu einer Nachphase (postiktaler Zustand) kommen.2
  • Epileptische Anfälle sind in der Regel selbstlimitierend (≤ 2 min).2

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Weitere Informationen

Patienteninformationen

Illustrationen

Quellen