Zum Hauptinhalt springen

Ertrinken, Beinahe-Ertrinken und Badetod

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Ertrinken beschreibt Tod in Folge von Verschluss der Atemwege durch Flüssigkeiten. Badetod bezeichnet (meist vagalen) reflektorischen Tod im Wasser.
Häufigkeit:
Im Jahr 2020 sind in Deutschland 378 Menschen ertrunken.
Symptome:
(Fremd)anamnestisch Submersion (Untertauchen des Körpers unter Wasseroberfläche).
Befunde:
Fehlende Vitalzeichen (Atmung, Puls). Evtl. Zyanose oder kalte, graue Haut als Zeichen für Hypothermie.
Diagnostik:
Klinische Untersuchung nach ABCDE-Schema.
Therapie:
Schnellstmögliche Reanimation. Bei Hypothermie Aufwärmung mittels ECMO.
  1. Dettmeyer R, Veit F, Erhoff M. Rechtsmedizin - Tod im Wasser. Berlin, Heidelberg: Springer, 2019. link.springer.com  
  2. Merz S, Kumle B, Simon M, et al. Beinahe-Ertrinken eines Einjährigen. Notfall + Rettungsmedizin 2017; 20: 682-7. link.springer.com  
  3. DLRG. Presseinfo: Statistik Ertrinken 2020. 09.03.2021. Letzter Zugriff 25.06.2021. www.dlrg.de  
  4. WHO. Zahl der Toten durch Ertrinken „unerträglich“. 18.11.2014. Letzter Zugriff 25.06.2021. www.euro.who.int  
  5. Driscoll TR, Harrison JA, Steenkamp M. Review of the role of alcohol in drowning associated with recreational aquatic activity. Inj Prev 2004; 10(2): 107–113. doi: 10.1136/ip.2003.004390 DOI  
  6. Wallis BA, Watt K, Franklin RC, Taylor M, Nixon JW, Kimble RM. Interventions associated with drowning prevention in children and adolescents: systematic literature review. Inj Prev 2015; 21(3): 195-204. pmid: 25189166 PubMed  
  7. Schwietring J, Jänig C. Reanimation bei Hypothermie nach Ertrinkungsunfall. Notfall + Rettungsmedizin 2018; 21: 129-35. link.springer.com  
  8. Schramm M, Schröder S. Der Ertrinkungsnotfall. Intensiv - und Notfallbehandlung 2018; 43(1): 2-10. www.dustri.com  
  9. Perkins GD, Gräsner JT, Semeraro F, et al. Kurzfassung - Leitlinien des European Resuscitation Council 2021. Notfall + Rettungsmedizin 2021; 24: 274-345. link.springer.com  
  10. Quan L, Mack CD, Schiff MA. Association of water temperature and submersion duration and drowning outcome. Resuscitation 2014; 85: 790. PubMed  
  11. European Resuscitation Council. Guidelines for Resuscitation. Stand 2021. cprguidelines.eu  
  12. Szpilman D, Bierens JJLM, Handley AJ, Orlowski JP. Drowning. Current concepts. N Engl J Med 2012; 366: 2102-10. New England Journal of Medicine  
  13. Stachon P, Kalbhenn J, Walterspacher S, et al. Überleben mit guter Neurologie nach Beinahe-Ertrinken durch ECMO-Therapie und therapeutischer Hypothermie trotz 20-minütiger Anoxie und 16-stündiger Hypoxie. Dtsch Med Wochenschr 2017; 142(08): 596-600. www.thieme-connect.com  
  14. Szpilman D, Soares M. In-water resuscitation - is it worthwhile?. Resuscitation 2004; 63: 25-31. PubMed  
  15. Tipton MJ, Golden FS. A proposed decision-making guide for the search, rescue and resuscitation of submersion (head under) victims based on expert opinion. Resuscitation 2011; 82: 819-24. PubMed  
  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung, Allgemeinmedizin, Frankfurt

Frühere Autor*innen

  • Die ursprüngliche Version dieses Artikels basiert auf einem entsprechenden Artikel im norwegischen hausärztlichen Online-Handbuch Norsk Elektronisk Legehåndbok(NEL, https://legehandboka.no/).