Zum Hauptinhalt springen

Harninkontinenz im Alter

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Unwillkürlicher Harnabgang.
Häufigkeit:
Über 80 % der multimorbiden, geriatrischen Patientinnen. Männer sind seltener betroffen.
Symptome:
Unterteilung in Stressinkontinenz, Überlauf- sowie überaktive Blase.
Befunde:
Bei Stressinkontinenz Urinabgang bei Belastung, bei Überlaufinkontinenz unbemerkter Urinabgang, bei überaktiver Blase ständiger Harndrang.
Diagnostik:
Anamnese, körperliche und Urinuntersuchung sowie Miktionstagebuch und sonografische Restharnbestimmung.
Therapie:
Abhängig von der Art der Inkontinenz spezifische konservative Therapie, ggf. mit medikamentöser Unterstützung.
  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung, Innere Medizin, Frankfurt
  • Günther Egidi, Dr. med., Facharzt für Allgemeinmedizin, Bremen (Review)
  • Anette Hylen Ranhoff, overlege, Medisinsk klinikk, Ullevål Sykehus