Zum Hauptinhalt springen

Körperliche Aktivität und psychische Gesundheit

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Allgemeine Informationen

Hintergrund

Wie wirkt sich körperliche Aktivität aus?

Körperliche Aktivität als Therapiemethode

Depression

Angst

Schädlicher Gebrauch und Abhängigkeit von Substanzen (Alkohol, Nikotin, Drogen, Medikamente)

Schizophrenie

Somatoforme Störungen

Schlafstörungen

Demenz

Essstörungen

Auswahl bewegungs- und körperzentrierter Verfahren

Physiotherapie/Aktivierung

Psychotherapeutischer Ansatz

Mögliche Wirkmechanismen

Biochemische Hypothesen

Psychologische Hypothesen

Kontraindikationen für körperliche Aktivität

Mögliche Nebenwirkungen von körperlicher Aktivität

Empfehlungen

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge