Zum Hauptinhalt springen

Geflüchtete als Patient*innen

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:

  1. United Nations High Commissioner for Refugees. UNHCR: the 1951 refugee convention. Accessed May 2, 2016. www.unhcr.org  
  2. Edwards A. Global forced displacement hits record high. June 20, 2016. www.unhcr.org  
  3. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Aktuelle Zahlen zu Asyl. Ausgabe: Mai 2019. Tabellen, Diagramme, Erläuterungen. www.bamf.de  
  4. Frank L, Yesil-Jürgens R, Razum O et al. Gesundheit und gesundheitliche Versorgung von Asylsuchenden und Flüchtlingen in Deutschland. Journal of Health Monitoring 2017 2 (1). DOI 10.17886/RKI-GBE-2017-005 www.rki.de  
  5. Robert Koch-Institut (RKI): Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ): Asylsuchende und Infektionskrankheiten. Stand: 22.1.2018. Letzter Zugriff am 11.10.2018 www.rki.de  
  6. Robert Koch-Institut (RKI): Bericht über meldepflichtige Infektionskrankheiten bei Asylsuchenden in Deutschland (17.1.2018). www.rki.de  
  7. Pfeil J, Kobbe R, Trapp S et al.. Empfehlungen zur infektiologischen Versorgung von Flüchtlingen im Kindes- und Jugendalter in Deutschland - Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie, der Gesellschaft für Tropenpädiatrie und Internationale Kindergesundheit und des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte. Monatsschr Kinderheilkd 2015; 163: 1269-86. doi:DOI 10.1007/s00112-015-0003-9 dgpi.de  
  8. Robert Koch-Institut (RKI): Vorscreening und Erstaufnahmeuntersuchung für Asylsuchende. Stand 20.11.2015. www.rki.de  
  9. Ständige Impfkommission: Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut. Epid Bull 2018;34:335-82. DOI 10.17886/EpiBull-2018-042.3 www.rki.de  
  10. Buhlinger-Göpharth N, Koehler M, Laux G et al.. Beratungsanlässe bei Asylsuchenden im Vergleich mit Routinedaten aus der primärärztlichen Versorgung. Z Allg Med 2017; 93(1): 24-31. doi:DOI 10.3238/zfa2017.0024-0031
  11. Egidi G, Popert U, Diederichs-Egidi H et al.. Medizinische Versorgung von Flüchtlingen - was ist in der Hausarztpraxis wichtig?. Z All Med 2016; 0 (7) : 1-6. doi:10.3238/zfa.2016.0295-0300 DOI  
  12. CMAJGroup. Evidence-based clinical guidelines for immigrants an refugees. CMAJ September 2011. 183 (12) E 824-E925; DOI: https://doi.org/10.1503/cmaj.090313 www.cmaj.ca  
  13. Holtel M, Weber H. Kommunikation - Falsche Gefälligkeiten. Deut Ärztebl 2018; 115;23.: A1138-39. www.aerzteblatt.de  
  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München