Zum Hauptinhalt springen

Condylomata acuminata

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Kondylome (Genitalwarzen) sind kleine Warzen im Bereich der Geschlechtsorgane und/oder des Enddarms. Sie werden von humanen Papillomviren (HPV) Typ 6 und 11 verursacht und sexuell übertragen.
Häufigkeit:
Besonders häufig in der Altersgruppe von 20–24 Jahren.
Symptome:
Die äußerlichen Warzen sind sichtbar, aber führen normalerweise nicht zu Beschwerden. Sie können jedoch durch mechanische Belastung gereizt werden oder zu bluten beginnen.
Befunde:
Es handelt sich meist um 1–3 mm große hautfarbene oder weiße Papeln mit leicht rauer Oberfläche. Ausbreitung bei Frauen vor allem auf der hinteren Kommissur, evtl. im Inneren der Vagina, aber auch über die gesamte Vulva; bei Männern perianal, auf der Vorhaut, am Penisschaft oder am Skrotum.
Diagnostik:
Die Diagnose wird aufgrund des Aussehens der Warze gestellt, weitere Untersuchungen sind nicht erforderlich.
Therapie:
Wird lokal durch Auftragen von zytotoxischen oder immunsuppressiven Mitteln behandelt, evtl. Kryotherapie, Laserchirurgie oder Elektrodissektion. Einer Ansteckung kann durch Verwendung eines Kondoms vorgebeugt werden. Ein neunvalenter HPV-Impfstoff kann davor schützen.
  • Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie. HPV-assoziierte Läsionen der äußeren Genitalregion und des Anus – Genitalwarzen und Krebsvorstufen der Vulva, des Penis und der peri- und intraanalen Haut. AWMF-Leitlinie Nr. 082-008. S2k, Stand 2017. www.awmf.org 
  1. Kodner CM, Nasraty S. Management of genital warts. Am Fam Physician 2004; 70: 2335-42. PubMed  
  2. Karnes JB, Usatine RP. Mangagement of external genital warts. Am Fam Physician. 2014 Sep 1;90(5):312-318. PubMed  
  3. Woodhall S, Ramsey T, Cai C, et al. Estimation of the impact of genital warts on health-related quality of life published correction appears in Sex Transm Infect. 2008;84(4):328. Sex Transm Infect. 2008; 84(3):161–166. pubmed.ncbi.nlm.nih.gov  
  4. Buck HW. Warts (genital). Clinical Evidence 2010; 8: 1602. www.ncbi.nlm.nih.gov  
  5. Sexually transmitted diseases treatment guidelines 2002. Centers for Disease Control and Prevention. MMWR Recomm Rep 2002; 51: 1-78. PubMed  
  6. Munoz N, Bosch FX, de Sanjose S, Herrero R, Castellsague X, Shah KV, et al. Epidemiologic classification of human papillomavirus types associated with cervical cancer. N Engl J Med 2003; 348: 518-27. New England Journal of Medicine  
  7. Forcier M, Musacchio N. An overview of human papillomavirus infection for the dermatologist: disease, diagnosis, management, and prevention. Dermatol Ther 2010; 23: 458-76. pmid:20868401 PubMed  
  8. Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie. HPV-assoziierte Läsionen der äußeren Genitalregion und des Anus – Genitalwarzen und Krebsvorstufen der Vulva, des Penis und der peri- und intraanalen Haut. S2k-Leitlinie. AWMF-Leitilinie Nr. 082-008. Stand 2017. www.awmf.org  
  9. Altmeyer P. Die Online-Enzyklopädie der Dermatologie, Venerologie, Allergologie und Umweltmedizin. Kapitel Condylomata acuminata. Springer, Heiöderberg 2015 www.enzyklopaedie-dermatologie.de  
  10. Workowski KA, Berman S; Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Sexually transmitted diseases treatment guidelines, 2010 published correction appears in MMWR Recomm Rep. 2011;60(1):18. MMWR Recomm Rep. 2010;59(RR-12):1–110. www.ncbi.nlm.nih.gov  
  11. Mayeaux EJ Jr, Dunton C. Modern management of external genital warts. J Low Genit Tract Dis. 2008;12(3):185–192. pubmed.ncbi.nlm.nih.gov  
  12. Gotovtseva EP, Kapadia AS, Smolensky MH, Lairson DR. Optimal frequency of imiquimod (aldara) 5% cream for the treatment of external genital warts in immunocompetent adults: a meta-analysis. Sex Transm Dis 2008; 35: 346-51. pmid:18360317 PubMed  
  13. Grillo-Ardila CFAngel-Muller ESalazar-Diaz LC. Imiquimod for anogenital warts in non-immunocompromised adults. Cochrane Database Syst Rev. 2014 Nov 1;11:CD010389. Cochrane (DOI)  
  14. Tatti S, Swinehart JM, Thielert C, et al. Sinecatechins, a defined green tea extract, in the treatment of external anogenital warts: a randomized controlled trial. Obstet Gynecol 2008; 111: 1371-9. pmid:18515521 PubMed  
  15. Ständige Impfkommission: Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut 2022. Epid Bull 2022;4:3-66. www.rki.de  
  16. Goodman MT, Shvetsov YB, McDuffie K, et al. Prevalence, acquisition and clearance of cervical human papillomavirus infection among women with normal cytology: Hawaii Human Papillimavirus cohort study. Cancer Res 2008; 68: 8813-24. PubMed  
  17. Shvetsov YB, Hernandez BY, McDuffie K, et al. Duration and clearance og anal human papillomavirus (HPV) infection among women: the Hawaii HPV cohort study. Clin Infect Dis 2009; 48: 547-9. PubMed  
  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München
  • Julia Trifyllis, Dr. med., Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Münster/W.