Zum Hauptinhalt springen

Vulvovaginaler Lichen planus

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Es handelt sich um eine entzündliche Autoimmunerkrankung in keratinisierter Haut und in den Schleimhäuten der Vulva.
Häufigkeit:
Eine seltene Krankheit, die die höchste Prävalenz in der Altersgruppe von 50 bis 60 Jahren zeigt.
Symptome:
Die Symptome sind Juckreiz, Brennen, postkoitale Blutungen, Dyspareunie und Schmerzen.
Befunde:
Blau-violette Erosionen, spiegelartig glatt, retikuläre, weiße oder blau-violette Papeln und Plaques
Diagnose:
Als Zusatzuntersuchung kann eine Biopsie gemacht werden.
Behandlung:
Die Behandlung kann mit lokalen Kortisonpräparaten, Mitteln zur örtlichen Betäubung, topischen Calcineurinhibitoren oder Retinoiden erfolgen.
  • Claudia Wengert, Dr. med., Fachärztin für Innere Medizin, Geriatrie und Palliativmedizin, Hamburg
  • Morten Dalaker, spesialist i hudsykdommer, Trondheim
  • Per Bergsjø, professor emeritus, dr. med., Universitetet i Bergen. Spesialist i kvinnesykdommer og fødselshjelp, forsker ved Nasjonalt folkehelseinstitutt, Oslo