Zervixzytologie

Allgemeine Informationen

  • Seit den 50er Jahren wird die Zervixzytologie zur Abklärung von Vorstadien von Gebärmutterhalskrebs benutzt, damals entwickelt als konventioneller Abstrich (Papanicolaou-Test bzw. Pap-Test), der weiterhin als Standardtest Anwendung findet und in der Regel bei niedergelassenen Gynäkolog*innen erfolgt.

Transformationszone

Indikationen4

Kontraindikationen

Testeigenschaften

Fehlerquellen

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen