Zum Hauptinhalt springen

Rhinitis sicca

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Trockene Nase mit Rhinitis atrophicans.
Häufigkeit: 
Es handelt sich um eine häufige Erkrankung.
Symptome:
 Trockenheit, Reizungen und Krustenbildung in der Nase, Riechstörungen, stinkende Nase.
Befunde:
 Trockene Schleimhäute, Borkenbildung.
Diagnostik:
Ggf. MRT oder Endoskopie.
Therapie:
 Beseitigung der prädisponierenden Faktoren, Befeuchtung, Entfernung von Krusten, Vermeidung schädlicher Faktoren, Pflege der Schleimhaut und der Behandlung von Infektionen.
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge
  • Terje Johannessen, professor i allmennmedisin, Institutt for samfunnsmedisinske fag, Norges teknisk-naturvitenskapelige universitet, Trondheim
  • Stein Helge Glad Nordahl, øre-nese-hals spesialist, overlege Haukeland sykehus, Bergen