Zahnfäule, Karies

Zusammenfassung

  • Definition: Karies ist eine bakterielle Erkrankung der Zähne, die durch eine Demineralisierung von Zahnschmelz und Dentin gekennzeichnet ist.
  • Häufigkeit: Karies ist sehr häufig.
  • Symptome: Im Frühstadium asymptomatisch, später kommt es zu Zahnschmerzen.
  • Befund: Dentaler Verfall zeigt sich als opake (undurchsichtige) weiße Bereiche im Zahnschmelz mit grauen Untertönen oder ‒ in stärker ausgeprägten Fällen ‒ als braune Kavitäten.
  • Diagnostik: Andere Untersuchungen sind selten relevant.
  • Therapie: Entfernung von kariösem Gewebe und Ersatz durch eine Zahnfüllung.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Karies
  • Karies ist eine bakterielle Erkrankung der Zähne, die durch eine Demineralisierung von Zahnschmelz und Dentin gekennzeichnet ist.1-2
  • Verursacht wird die Karies durch einen Säureangriff aufgrund der Fermentierung von Kohlehydraten aus der Nahrung durch orale Bakterien, vor allem dem Streptococcus mutans.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen