Zum Hauptinhalt springen

Pharyngitis

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Akut schmerzhafte Entzündung der Rachenschleimhaut.
Häufigkeit:
Ist eine der häufigsten Ursachen für eine ärztliche Konsultation.
Symptome:
Schmerzen im Hals, Schluckbeschwerden, Schmerzen beim Essen.
Befunde:
Rötung der Rachenschleimhaut, Schleimabsonderungen, Lymphknotenschwellungen
Diagnostik:
Racheninspektion, Palpation der Halslymphknoten, Anwendung von Centor-/McIssac-/FeverPAIN-Score; ggf. Streptokokken-Schnelltest bei Patient*innen < 15 Jahre.
Therapie:
Fast immer symptomatische Therapie und Beratung bezüglich des selbstlimitierenden Verlaufs ausreichend. Antibiotische Therapie selten indiziert.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen in der Hausarztpraxis

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Therapiefindung

Delayed Prescribing

Beratung

Symptomatische Therapie

Empfehlungen für Patient*innen

Antibiotische Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Patienteninformationen

Worüber sollten Sie die Patient*innen informieren?

Patienteninformationen in Deximed

Video

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung, Innere Medizin, Frankfurt
  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge