Zum Hauptinhalt springen

Mediane und laterale Halszysten

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Laterale und mediane Halszysten werden durch Entwicklungsanomalien verursacht.
Häufigkeit:
Am häufigsten treten mediane Halszysten auf.
Symptome:
Meist symptomfreie Schwellung am Hals, bei Infektion Fieber möglich.
Befunde:
Schwellung am Hals, ggf. Sekretion bei Fistelbildung.
Diagnostik:
Ultraschall, CT oder MRT.
Therapie:
Chirurgische Exzision der Zyste, ggf. zuvor Antibiose.

Allgemeine Informationen

Definition

Ätiologie und Pathogenese

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Weitere Diagnostik

Therapie

Therapieziel

Allgemeines zur Therapie

Medikamentöse Therapie

Operative Therapie

Verlauf, Komplikationen, Prognose

Komplikationen

Prognose

Patienteninformationen

Worüber sollten Sie die Patienten informieren?

Patienteninformationen in Deximed

Illustrationen

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge
  • Terje Johannessen, professor i allmennmedisin, redaktør NEL
  • Per Møller, spesialist i øre/nese/hals, Haukeland sykehus og professor ved Universitetet i Bergen
  • Stein Helge Glad Nordahl, øre-nese-hals spesialist, overlege Haukeland sykehus, Bergen