Zum Hauptinhalt springen

Erythrasma

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Eine oberflächliche Hautinfektion, die durch das Bakterium Corynebacterium minutissimum verursacht wird.
Häufigkeit:
Relativ häufige Erkrankung.
Symptome:
Äußert sich durch Schuppung und rot- bis braunfarbigen Ausschlag in intertriginösen Hautarealen. Einige Patienten leiden unter Juckreiz.
Befunde:
Hautverfärbungen intertriginös, leichte Schuppung.
Diagnostik:
Korallenrote Fluoreszenz unter einer Wood-Lampe.
Therapie:
Lokalbehandlung mit Azolantimykotika.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

Prädisponierende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen

Therapie

Therapieziel

Allgemeines zur Therapie

Empfehlung für Patienten

Medikamentöse Behandlung

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Prognose

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Illustrationen

Quellen

Literatur

Autor*innen

  • Monika Lenz, Ärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge
  • Ingard Løge, spesialist allmennmedisin, universitetslektor, institutt for sammfunsmedisinske fag, NTNU, redaktør NEL