Zum Hauptinhalt springen

Skabies (Krätze)

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Stark juckende Dermatose, die durch Milbe Sarcoptes scabiei verursacht wird (auch: Krätze).
Häufigkeit:
In Mitteleuropa sporadische Erkrankung; Epidemien treten typischerweise in Institutionen auf.
Symptome:
Pruritus, der durch Bettwärme deutlich zunimmt.
Befunde:
Pathognomonisch: kommaförmige, oft unregelmäßig gewundene Milbengänge an Prädilektionsstellen.
Diagnostik:
Diagnosesicherung durch mikroskopischen oder dermatoskopischen Nachweis von Krätzmilben.
Therapie:
Permethrin lokal als Therapie der 1. Wahl. Bei Skabies crustosa Kombination mit Ivermectin oral. Umgebungsbezogene Maßnahmen und gleichzeitige Behandlung aller Kontaktpersonen.
  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung, Allgemeinmedizin, Frankfurt