Zum Hauptinhalt springen

Dellwarzen/Mollusca contagiosa

Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Eine durch 2–5 mm große, kuppelförmige Papeln gekennzeichnete Virusinfektion der Haut.
Häufigkeit:
Tritt am häufigsten bei Kindern im Alter von 2–5 Jahren auf.
Symptome:
Es bilden sich allmählich kleine, oft in kleinen Gruppen auftretende Vesikel in der Haut. Die Vesikel wachsen bis zu einer Größe von 3–5 mm an und sind oft in der Mitte eingefallen. In der Regel gibt es weniger als 30 Einzelläsionen.
Befunde:
Normalerweise ist die Haut um die Mollusken herum völlig unauffällig, aber mitunter kann es zu Irritationen mit leichten Schwellungen und Rötungen der Haut kommen.
Diagnostik:
Es sind keine Zusatzuntersuchungen erforderlich.
Therapie:
In der Regel ist keine Therapie erforderlich, da die Mollusken sich oft spontan zurückbilden. Alternativ stehen als Behandlungsoptionen Kürettage, Kryotherapie oder lokal anwendbare Medikamente zur Verfügung.
  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München