Zum Hauptinhalt springen

Warzen an Fingern und Füßen

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Gutartige Tumoren in der Epidermis oder den Schleimhäuten, verursacht durch das humane Papillomvirus (HPV).
Häufigkeit: 
7–12% der Bevölkerung, häufiger bei Kindern.
Symptome:
Je nach Lage Schmerzen oder kosmetisch störend.
Befunde:
 Vulgäre Warzen sind kuppelförmig mit einer unregelmäßigen Oberfläche. Sie können nahezu überall am Körper auftreten, häufig an Händen und Füßen.
Diagnostik:
Die Diagnose erfolgt aufgrund typischer Hautveränderungen.
Therapie:
Meist Spontanheilung, Therapien topisch, systemisch oder operativ möglich.
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge
  • Ingard Løge, spesialist allmennmedisin, universitetslektor, institutt for sammfunsmedisinske fag, NTNU, redaktør NEL
  • Sylvi Torvund, spesialist i allmennmedisin, Nidarvold legesenter, Trondheim
  • Kristin Ryggen, overlege, Hudavdelingen, Regionsykehuset i Trondheim