Zum Hauptinhalt springen

Melasma (Chloasma)

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:

Definition:
Erworbene Hyperpigmentierung in sonnenexponierten Arealen der Haut.
Häufigkeit:
Frauen sind viel häufiger als Männer betroffen. Prävalenz in Schwangerschaft bis zu 30 %.
Symptome:
Asymptomatische Hyperpigmentierung, lediglich kosmetische Beeinträchtigung.
Befunde:
Hell- bis dunkelbraune Hyperpigmentierung der Haut mit unscharfer Begrenzung und meist symmetrischem Auftreten in sonnenexponierten Arealen (Gesicht, Handrücken).
Diagnostik:
Blickdiagnose.
Therapie:
Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor. In ausgeprägten Fällen medikamentöse Behandlung; topisches Hydroquinon Medikament der Wahl.
  1. Lyford WH. Melasma. Medscape, last updated Apr 27, 2020. emedicine.medscape.com  
  2. Passeron T, Picardo M. Melasma, a photoaging disorder. Pigment Cell and Melanoma 2018; 31(4): 461-5. onlinelibrary.wiley.com  
  3. Ogbechie-Godec OA, Elbuluk N. Melasma: an Up-to-Date Comprehensive Review. Dermatology and Therapy 2017; 7: 305-18. link.springer.com  
  4. Hexsel D, Lacerda DA, Cavalcante AS, et al. Epidemiology of melasma in Brazilian patients: a multicenter study. International Journal of Dermatology 2014; 53(4): 440-4. pubmed.ncbi.nlm.nih.gov  
  5. Handel AC, Lima PB, Tonolli VM, et al. Risk factors for facial melasma in women: a case-control study. Br J Dermatol 2014; 171(3): 588-94. pubmed.ncbi.nlm.nih.gov  
  6. McKesey J, Tovar-Garza A, Pandya AG. Melasma Treatment: An Evidence-Based Review. Am J Clin Dermatol 2020; 21(2): 173-225. pubmed.ncbi.nlm.nih.gov  
  7. Oberhofer E. Was hilft wirklich bei Melasma? hautnah dermatologie 2020; 36: 23. link.springer.com  
  8. Widmer. Fachinformation Pigmanorm. Stand 2014. Letzter Zugriff 25.05.22. s3.eu-central-1.amazonaws.com  
  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung Allgemeinmedizin, Frankfurt a. M.