Zum Hauptinhalt springen

Kontaktekzem

Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Ein Kontaktekzem ist eine, durch äußere Einwirkung verursachte, entzündliche Hauterkrankung, die durch Erytheme und Juckreiz gekennzeichnet ist.
Häufigkeit:
15–20 % der Bevölkerung sind von einem Kontaktekzem betroffen.
Symptome:
Juckreiz, Brennen und Ekzem.
Befunde:
Erythematöse Haut mit Bläschen, Exsudation und Erosionen. Im chronischen Stadium zusätzlich Schuppung, Rhagaden und Lichenifikation.
Diagnostik:
Identifikation des auslösenden Agens.
Therapie:
Strikte Vermeidung des auslösenden Agens, topische Glukokortikoide und Basispflege.
  • Linda Mandel, Dr. med., Ärztin in Weiterbildung Allgemeinmedizin, Eggenstein
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge
  • Morten Dalaker, spesialist i hudsykdommer, Trondheim
  • Sylvi Torvund, spesialist i allmennmedisin, Nidarvold legesenter, Trondheim