Zum Hauptinhalt springen

Fußpilz – Tinea pedis

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Hautpilz am Fuß, durch Dermatophyten verursacht, meist zwischen den Zehen.
Häufigkeit:
Häufigste Pilzerkrankung.
Symptome:
Juckende, schuppende Haut.
Befunde:
Rötungen, kleine Risse in der Haut und Schuppenbildung zwischen den Zehen.
Diagnostik:
Mikroskopie oder Kultur.
Therapie:
Die topische Therapie mit Antimykotika reicht meist aus.
  1. Robbins CM. Tinea pedis. Medscape, last updated Sep 11, 2020 . emedicine.medscape.com  
  2. Nenoff P, Krüger C, Paasch U, Ginter-Hanselmayer G (2015) Mykologie – ein Update. Teil 3: Dermatomykosen: topische und systemische Behandlung. J Dtsch Dermatol Ges 13:387–413 onlinelibrary.wiley.com  
  3. P. Altmeyer.E. Die Online Enzyklopädie der Dermatologie, Venerologie, Allergologie und Umweltmedizin. Zugriff 7.10.2020 www.enzyklopaedie-dermatologie.de  
  4. Nenoff P, Krüger C, Ginter-Hanselmayer G, Tietz HJ (2014) Mykologie – ein Update. Teil 1: Dermatomykosen: Erreger, Epidemiologie und Pathogenese. J Dtsch Dermatol Ges 12:188–211 pubmed.ncbi.nlm.nih.gov  
  5. Nenoff P, Krüger C, Schaller J et al (2014) Mykologie – ein Update. Teil 2: Dermatomykosen: Klinisches Bild und Diagnostik. J Dtsch Dermatol Ges 12:749–779 pubmed.ncbi.nlm.nih.gov  
  6. Tietz HJ. Mykosen der Haut. MMW Fortschritte der Medizin 1/159. Springer-Verlag 2017.
  7. Brockmöller J, Dücker C. Kombinationstherapie als Mittel der Wahl. Niedersächsiches Ärzteblatt 6/21. S.32f.
  8. Roldan YB et al. Erysipelas and tinea pedis. Mycoses 2000; 43: 181. PubMed  
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge