Zum Hauptinhalt springen

Dyshidrosis

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Die Dyshidrosis, die bei schwerem Verlauf auch als Pompholyx bezeichnet wird, ist eine juckende, rezidivierende oder chronische vesikuläre palmoplantare Dermatitis.
Häufigkeit:
Betroffen sind rund 0,5–1 % der Bevölkerung.
Symptome:
Juckreiz an Händen und Füßen mit Blasenbildung.
Befunde:
Rötung der Hand- und Fußinnenflächen oder -kanten mit Bläschenbildung, stark juckend.
Diagnostik:
Abklärung von Grunderkrankungen, evtl. allergische Diagnostik.
Therapie:
Lokal wirkende Kortikosteroide.
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge