Zum Hauptinhalt springen

Dyshidrosis

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Die Dyshidrosis, die bei schwerem Verlauf auch als Pompholyx bezeichnet wird, ist eine juckende, rezidivierende oder chronische vesikuläre palmoplantare Dermatitis.
Häufigkeit:
Betroffen sind rund 0,5–1 % der Bevölkerung.
Symptome:
Juckreiz an Händen und Füßen mit Blasenbildung.
Befunde:
Rötung der Hand- und Fußinnenflächen oder -kanten mit Bläschenbildung, stark juckend.
Diagnostik:
Abklärung von Grunderkrankungen, evtl. allergische Diagnostik.
Therapie:
Lokal wirkende Kortikosteroide.
  • Deutsche Dermatologische Gesellschaft. Kontaktekzem. AWMF-Leitlinie Nr. 013-055. S1, Stand 2013. www.awmf.org 
  • Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e. V. (PEG). Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2018. AWMF-Leitlinie Nr. 082-006. S2k, Stand 2018. www.awmf.org 
  1. Amini S. Dyshidrotic eczema. Medscape, last updated Aug 2020 emedicine.medscape.com  
  2. Altmeyers Enzyklopädie Dermatologie. Dyshidrosis. Zugriff 16.08.2021 www.enzyklopaedie-dermatologie.de  
  3. Magina S, Barros MA, Ferreira JA, Mesquita-Guimaraes J. Atopy, nickel sensitivity, occupation, and clinical patterns in different types of hand dermatitis. Am J Contact Dermat 2003; 14: 63-8. PubMed  
  4. Jain VK, Aggarwal K, Passi S, Gupta S. Role of contact allergens in pompholyx. J Dermatol 2004; 31: 188-93. PubMed  
  5. Lofgren SM, Warshaw EM. Dyshidrosis: epidemiology, clinical characteristics, and therapy. Dermatitis 2006; 17:165. PubMed  
  6. Deutsche Dermatologische Gesellschaft. Kontaktekzem. AWMF-Leitlinie Nr. 013-055. S1, Stand 2013. www.awmf.org  
  7. Wollina U, Abdel Naser MB: Pharmacotherapy of pompholyx. Expert Opin Pharmacother 2004; 5: 1517-22. PubMed  
  8. Fabri M. Kutane Infektionen durch Staphylokokken und Streptokokken. hautnah dermatologie. 2021;37(Suppl 1):34–42. www.ncbi.nlm.nih.gov  
  9. Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e. V. (PEG). Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2018. AWMF-Leitlinie Nr. 082-006. S2k, Stand 2018 www.awmf.org  
  10. Togel B, Greve B, Raulin C (2002) Current therapeutic strategies for hyperhidrosis: a review. Eur J Dermatol 12: 219-223 www.ncbi.nlm.nih.gov  
  11. Petering H, Breuer C, Herbst R, et al: Comparison of localized high-dose UVA1 irradiation versus topical cream psoralen-UVA for treatment of chronic vesicular dyshidrotic eczema. J Am Acad Dermatol 2004; 50: 68-72. PubMed  
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge