Zum Hauptinhalt springen

Aortenaneurysma

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Dilatation der Aorta, die mit zunehmender Größe rupturieren kann.
Häufigkeit:
Männer deutlich häufiger betroffen, Prävalenz bei Männer 1,3–1,7 %.
Symptome:
In der Regel asymptomatisch.
Befunde:
Evtl. pulsierende Resistenz im Bauch palpabel.
Diagnostik:
Abdominalsonografie bzw. Echokardiografie. Ein sonografisches Screening auf ein AAA sollte allen männlichen Patienten > 65 Jahren angeboten werden.
Therapie:
Abhängig von Größe und Risikofaktoren regelmäßige Überwachung, OP oder Stent.

Allgemeine Informationen

Definition

Klassifikation

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen in der Hausarztpraxis

Indikationen zur Überweisung

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Empfehlungen zur Therapie beim TAA

Empfehlungen für Patient*innen

Operative Therapie

Supportive Maßnahmen bei TAA

Prävention

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Worüber sollten Sie die Patient*innen informieren?

Patienteninformationen in Deximed

Illustrationen

Quellen

Leitlinie

Literatur

Frühere Autor*innen

Autor*innen

  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung, Innere Medizin, Frankfurt
  • Günther Egidi, Dr. med., Arzt für Allgemeinmedizin, Bremen (Review)