Zum Hauptinhalt springen

Polyarteriitis nodosa

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Polyarteriitis nodosa (PAN) ist eine nekrotisierende Arteriitis mittelgroßer oder kleiner Arterien ohne Glomerulonephritis, ohne Vaskulitis von Arteriolen/Kapillaren/Venolen und ohne antizytoplasmatische Antikörper (ANCA).
Häufigkeit:
Seltene Erkrankung, Prävalenz ca. 2–30/1.000.000 Einw.
Symptome:
Allgemeinsymptome sind Fieber, Fatigue, Gewichtsverlust, Myalgien und Arthralgien. Weitere Symptome abhängig vom Organbefall, häufiger sind Hautveränderungen, abdominelle Beschwerden, motorische und sensorische Ausfälle peripherer Nerven, Hämaturie. Es gibt neben der systemischen auch eine rein kutane Form der PAN.
Befunde:
Hautveränderungen (Livedo reticularis, Purpura, Knötchen, Ulzerationen, akrale Nekrosen). Motorische und sensorische Ausfälle durch Mononeuritis multiplex (vor allem N. peronaeus, N. tibialis, N. ulnaris). Arterielle Hypertonie bei Nierenbeteiligung. Laborchemisch erhöhte Entzündungsparameter (BSG, CRP). Evtl. serologischer Nachweis einer Hepatitis B bei HBV-assoziierter PAN.
Diagnostik:
Sicherung der Diagnose durch Angiografie (charakteristische Mikroaneurysmen vor allem renaler, mesenterialer und hepatischer Arterien) und Biopsie betroffener Organe.
Therapie:
Medikamentöse Therapie mit Glukokortikoiden und Immunsuppressiva.

Allgemeine Informationen

Definition

Ätiologie und Pathogenese

Prädisponierende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen – Labor

Diagnostik bei Spezialist*innen

Indikationen zur Überweisung

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Spezielle Therapie

Weitere Therapieoptionen– Biologika

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Komplikationen

Verlauf und Prognose

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Michael Handke, Prof. Dr. med., Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin, Freiburg i. Br.