Zum Hauptinhalt springen

Chronische Herzinsuffizienz

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Klinischer Symptomkomplex als Folge eines reduzierten Herzminutenvolumens. Ist häufig eine Komplikation einer koronaren Herzerkrankung oder einer Hypertonie.
Häufigkeit:
Die Häufigkeit steigt mit dem Lebensalter. Prävalenz ca. 10 % bei einem Alter > 80 Jahre.
Symptome:
Die Hauptsymptome sind Belastungsdyspnoe und Leistungsminderung. Zunehmende Beschwerden mit zunehmendem Insuffizienzgrad.
Befunde:
Lateral verschobener Apex, Halsvenenstauung, Beinödeme; Lungenödem, Galopprhythmus in der Auskultation; evtl. Tachypnoe, Zyanose.
Diagnostik: 
EKG, Labor, Echokardiografie, evtl. Belastungstests.
Therapie:
Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung wie Hypertonie, körperliche Aktivität, ggf. Flüssigkeitsrestriktion, Raucherentwöhnung. Medikamentöse Therapie, zu Beginn mit ACE-Hemmer und/oder Betablocker. Andere Medikamente sind je nach Ursache und Grad der Herzinsuffizienz einzusetzen.

Allgemeine Informationen

Definition

Klassifikationen

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

Prädisponierende Faktoren

Auslösende Faktoren

Häufige Begleiterkrankungen

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Klinische Epidemiologie

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen

Diagnostik beim Spezialisten

Indikationen zur Überweisung

Indikationen zur Krankenhauseinweisung

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Empfehlungen für Patienten

Kommunikation mit den Patienten

Medikamentöse Therapie bei akut dekompensierter Herzinsuffizienz

Medikamentöse Therapie, chronisch

Nach Komorbidität

Ältere und multimorbide Patienten

Invasive Therapie

Psychosoziale Aspekte

Rehabilitation

Pallative Situation

Prävention

Screening

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Gesundheitsinformation.de

Weitere Informationen

Illustrationen

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Thomas M. Heim, Dr. med., Wissenschaftsjournalist, Freiburg
  • Dirk Nonhoff, Dr. med., Facharzt für Allgemeinmedizin, Köln
  • Bjørnar Grenne, PhD, kommissarischer Oberarzt, Klinik für Herzmedizin, St. Olavs-Hospital, Trondheim
  • Ingard Løge, Facharzt für Allgemeinmedizin, Redakteur NEL
  • Jørund Straand, spesialist i allmennmedisin og førsteamanuensis dr. med., Seksjon for allmennmedisin, Universitetet i Oslo
  • Stein Samstad, spesialist i kardiologi, overlege Medisinsk avdeling, Regionsykehuset i Trondheim