Zum Hauptinhalt springen

Rickettsiosen

Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Gruppe von Zoonosen, die durch Rickettsien oder Orientia-Bakterien verursacht werden. Übertragung durch Bisse von Läusen, Flöhen, Milben oder Zecken, ca. 25 humanpathogene Spezies sind bisher bekannt.
Häufigkeit:
Sie kommen weltweit vor mit unterschiedlicher geografischer Verteilung je nach Spezies.
Symptome:
Typische Symptome sind akute Fieberanfälle, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und Hautausschlag.
Befunde:
Bei einer durch Zecken oder Milben übertragenen Infektion ist oft ein schwarzer Schorf rund um die Bissstelle zu sehen (Eschar). Weitere Symptome unterscheiden sich je nach Spezies.
Diagnose:
Die Diagnosestellung erfolgt in erster Linie durch die Anamnese. Bestätigung durch Nachweis mittels PCR, ggf. auch durch Antikörpertests.
Behandlung:
Antibiotische Therapie, in der Regel Doxycyclin.
  1. Robert-Koch-Institut. Steckbriefe seltener und importierter Infektionskrankheiten. Stand 2021. www.rki.de  
  2. Robert-Koch-Institut. Fleckfieber (Rickettsia prowazeckii). Stand 02.01.2023. www.rki.de. www.rki.de  
  3. Robinson MT, Satjanadumrong J, Hughes T, Stenos J, Blacksell SD. Diagnosis of spotted fever group Rickettsia infections: the Asian perspective. Epidemiol Infect. 2019 Oct 7;147:e286. doi: 10.1017/S0950268819001390. PMID: 31587667; PMCID: PMC6805790. pubmed.ncbi.nlm.nih.gov. www.ncbi.nlm.nih.gov  
  4. Abdad MY, Abou Abdallah R, Fournier PE, Stenos J, Vasoo S. A Concise Review of the Epidemiology and Diagnostics of Rickettsioses: Rickettsia and Orientia spp. J Clin Microbiol. 2018 Jul 26;56(8):e01728-17. doi: 10.1128/JCM.01728-17. PMID: 29769278; PMCID: PMC6062794. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov. www.ncbi.nlm.nih.gov  
  5. Johnston V, Stockley JM, Dockrell D et al. Fever in returned travellers presenting in the United Kingdom: recommendations for investigation and initial management. J Infect Dis 2009; 59: 1-18. PubMed  
  6. Askling HH, Lesko B, Vene S, et al. Serologic analysis of returned travelers with fever, Sweden. Emerg Infect Dis 2009; 15: 1805-8. PubMed  
  7. Jensenius M, Davis X, von Sonnenburg F, et al. Multicenter GeoSentinel analysis of rickettsial diseases in international travelers, 1996–2008. Emerg Infect Dis. 2009 Nov;15:1791–8. www.ncbi.nlm.nih.gov  
  8. Sexton DJ. Other spotted fever group rickettsial infections. UpToDate, last updated Oct 2022. www.medilib.ir  
  9. Raoult D, Fournier PE, Fenollar F, Jensenius M, et al. Rickettsia africae, a tick-borne pathogen in travelers to sub-Saharan Africa. NEJM 2001; 344: 1504-10. New England Journal of Medicine  
  10. Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin. Fieber unklarer Genese. AWMF-Leitlinie Nr. 027-053. Stand 2013. www.awmf.org  
  11. Deutsche Gesellschaft für Neurologie. Atypische erregerbedingte Meningoenzephalitiden. AWMF-Leitlinie Nr. 030-061. Stand 2015. register.awmf.org  
  12. Dtsch Arztebl. Dobler G; Wölfel R. Fleckfieber und andere Rickettsiosen. Alte und neu auftretende Infektionen in Deutschland. 2009; 106(20): 348-54; DOI: 10.3238/arztebl.2009.0348. www.aerzteblatt.de. www.aerzteblatt.de  
  13. BfArM: Fluorchinolone: Einschränkungen in der Anwendung aufgrund von möglicherweise dauerhaften und die Lebensqualität beeinträchtigenden Nebenwirkungen 02.01.2023. www.bfarm.de  
  • Moritz Paar, Dr. med., Facharzt für Allgemeinmedizin, Münster/W
  • Birgit Wengenmayer, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, Freiburg
  • Mogens Jensenius, overlege, Infeksjonsmedisinsk avdeling, Oslo Universitetssykehus, Oslo
  • Ingard Løge, spesialist i allmennmedisin, Institutt for samfunnsmedisinske fag, Norges teknisk-naturvitenskapelige universitet, Trondheim