Zum Hauptinhalt springen

Tungiasis

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Ektoparasitäre Hautkrankheit, die durch einen Befall mit dem Sandfloh Tunga penetrans verursacht wird.
Häufigkeit:
Die Prävalenz liegt in endemischen Gebieten (Lateinamerika, Karibik, südl. Afrika, Indien, Pakistan) bei 21‒83 %.
Symptome:
Die Symptome bestehen meist aus juckenden oder schmerzenden Hautläsionen an den Füssen. Typische Reiseanamnese.
Befunde:
Heimkehrende Reisende weisen selten mehr als eine vereinzelte Läsion auf. Sie imponieren meist als weißliche Papeln mit zentralem schwarzem Punkt an den Füssen. Eier und bräunliche Kotfäden sind oft mikroskopisch sichtbar.
Diagnose:
klinisch mit typischer Reiseanamnese. Ggf. Histologie.
Behandlung:
Die Behandlung besteht in der chirurgischen Exzision und topischer Antibiotika-Therapie.
  • Birgit Wengenmayer, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin,Freiburg
  • Terje Johannessen, professor i allmennmedisin, Trondheim