Zum Hauptinhalt springen

Typhus und Paratyphus

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Darminfektion mit Fieber und Bakteriämie, die durch die Serotypen Salmonella Typhi und Paratyphi verursacht wird.
Häufigkeit:
Typhus und Paratyphus kommen weltweit vor, sind in Indien und Pakistan, in Südostasien und im tropischen Afrika am stärksten verbreitet, in Deutschland meist Reiserückkehrer*innen.
Symptome:
Fieber, gastrointestinale Symptome, Bewusstseinstrübung.
Befunde:
Hepatosplenomegalie, Roseolen, Durchfall.
Diagnostik:
Erregernachweis durch Blut- und Stuhlkulturen.
Therapie:
Antibiotika.
  • Thomas M. Heim, Dr. med., Wissenschaftsjournalist, Freiburg
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge