Zum Hauptinhalt springen

Rationale Antibiotikatherapie in der Hausarztpraxis

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:

  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin. Halsschmerzen. AWMF-Leitlinie Nr. 053-010. S3, Stand 2020. www.awmf.org 
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM). Ohrenschmerzen. AWMF-Leitlinie Nr. 053-009. S2k, Stand 2014. www.awmf.org  
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Rhinosinusitis. AWMF-Leitlinie Nr. 053-012. S2k, Stand 2017. www.awmf.org 
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM). Akuter und chronischer Husten. DEGAM-Leitlinie Nr. 11. AWMF-Leitlinie Nr. 053-013. S3, Stand 2021. www.awmf.org 
  • DGP, PEG, DGI. Behandlung von erwachsenen Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie. AWMF-Leitlinie Nr. 020-020. S3, Stand 2021. www.awmf.org 
  • Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU) Harnwegsinfektionen. Epidemiologie, Diagnostik, Therapie, Prävention und Management unkomplizierter, bakterieller, ambulant erworbener Harnwegsinfektionen bei erwachsenen Patienten. AWMF-Leitlinie Nr. 043-044. S3, Stand 2017. www.awmf.org 
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM). Brennen beim Wasserlassen. AWMF-Leitlinie Nr. 053-001. S3, Stand 2018. www.awmf.org 
  • European Association of Urology (EAU): EAU Guidelines on Urological Infections. Update 2020. www.uroweb.org 
  • Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP). Management der ambulant erworbenen Pneumonie bei Kindern und Jugendlichen (pädiatrische ambulant erworbene Pneumonie, pCAP). AWMF-Leitlinie Nr. 048-013. S2k, Stand 2017. www.awmf.de 
  • Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e. V. (DGAV). Divertikelkrankheit/Divertikulitis. AWMF-Leitlinie Nr. 021-020. S2k, Stand 2021. www.awmf.org 
  • Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e. V. (PEG). Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen - Update 2018. AWMF-Leitlinie Nr. 082-006. S2k, Stand 2017. www.awmf.org 
  1. BfArM: Fluorchinolone: Einschränkungen in der Anwendung aufgrund von möglicherweise dauerhaften und die Lebensqualität beeinträchtigenden Nebenwirkungen 16.11.18 www.bfarm.de  
  2. Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin. Halsschmerzen (S3). Stand 2020. AWMF-Leitlinie Nr. 053-010 www.awmf.org  
  3. Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM). Ohrenschmerzen. AWMF Leitlinie Nr. 053-009. S2k. Stand 2014 www.awmf.org  
  4. Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Rhinosinusitis. Sek-Leitlinie. AWMF-LL Nr. 053-012. Stand 2017 www.awmf.org  
  5. Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM). Husten. DEGAM-Leitlinie Nr. 11. AWMF-Leitlinie Nr. 053-013. Stand 2021. www.awmf.org  
  6. DGP, PEG, DGI. Behandlung von erwachsenen Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie. AWMF-Leitlinie Nr. 020-020, Stand 2021. www.awmf.org  
  7. Creutz P, Suttorp N. Ambulant erworbene Pneumonie: Wie antibiotisch therapieren? Dtsch Arztebl 2015;112(23): [10] www.aerzteblatt.de  
  8. Pletz MW, von Baum H, van der Linden M et al. The burden of pneumococcal pneumonia - experience of the German competece network CAPNETZ. Pneumologie 2012. Aug;66(8):470-5 www.ncbi.nlm.nih.gov  
  9. Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AKDAE). Empfehlungen zur Therapie akuter Atemwegsinfektionen un der ambulant erworbenen Pneumonie. www.akdae.de  
  10. Robert Koch-Institut: ARS Antibiotika Resistenz Surveillance. ars.rki.de  
  11. Arzneimittelkomission der deutschen Ärzteschaft, Atemwegsinfektionen, Arzneiverordnung in der Praxis,3. Auflage 2013, 21 www.akdae.de  
  12. Simon A, Tenenbaum T, Huppertz H et al. Atemwegsinfektionen bei Kindern: Wann Antibiotika indiziert sind – und wann nicht. Dtsch Arztebl 2016; 113 (21): 14-16. www.aerzteblatt.de  
  13. Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP). Management der ambulant erworbenen Pneumonie bei Kindern und Jugendlichen (pädiatrische ambulant erworbene Pneumonie, pCAP). AWMF-Leitlinie Nr. 048-013, Stand 2017 www.awmf.org  
  14. Robert Koch Institut. RKI-Ratgeber für Ärzte: Keuchhusten. Berlin, 11/2017 Zugriff 30.11.2018 www.rki.de  
  15. Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU) Harnwegsinfektionen. Epidemiologie, Diagnostik, Therapie, Prävention und Management unkomplizierter, bakterieller, ambulant erworbener Harnwegsinfektionen bei erwachsenen Patienten. AWMF-Leitlinie Nr. 043-044, Stand 2017 www.awmf.org  
  16. Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM). Brennen beim Wasserlassen – S3-Leitlinie und Anwenderversion der S3-Leitlinie Harnwegsinfektion. AWMF-Leitlinie Nr. 053-001. Stand 2018. www.awmf.org  
  17. Strohmeier Y, Hodson EM, Willis NS, Webster AC, Craig JC. Antibiotics for acute pyelonephritis in children. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014, Issue 7. Art. No.: CD003772. DOI: 10.1002/14651858.CD003772.pub4 DOI  
  18. KBV Wirkstoff aktuell: Rationale Antibiotikatherapie bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen - orale Antibiotika 3/2017 www.kbv.de  
  19. European Association of Urology (EAU): EAU Guidelines on Urological Infections. Update 2020. uroweb.org  
  20. Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e. V. (DGAV). Divertikelkrankheit/Divertikulitis. Stand 2021. AWMF-Leitlinie Nr. 021-020 www.awmf.org  
  21. Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG). Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen - Update 2018. AWMF-Leitlinie Nr. 082-006. Stand 2017. www.awmf.org  
  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München