Zum Hauptinhalt springen

Mykoplasmen-Pneumonie

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:



Definition:
Lungenentzündung durch Mycoplasma pneumoniae, ein zellwandloses Bakterium.
Häufigkeit:
Ursache für ca. 10 % der ambulant erworbenen Pneumonien.
Symptome:
Langsame Symptomentwicklung mit häufig mildem Verlauf, kennzeichnend ist ein hartnäckiger Husten.
Befunde:
Häufig unauffälliger Auskultationsbefund.
Diagnostik:
Nasen-Rachen-Abstrich mit Nachweis der Mykoplasmen mittels PCR.
Therapie:
Mittel der Wahl ist Doxycyclin, alternativ Makrolide oder Fluorochinolone.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

Disponierende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen in der Hausarztpraxis

Indikationen zur Überweisung

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Gezielte antibiotische Therapie bei Mykoplasmen-Nachweis

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Komplikationen

Verlauf und Prognose

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Quellen

Leitlinien