Zum Hauptinhalt springen

Epididymitis (Nebenhodenentzündung)

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition: 
Entzündung des Nebenhodens, häufig verursacht durch Bakterien.
Häufigkeit: 
Ca. 1 pro 1.000 Männer jährlich.
Symptome: 
Schmerzen im Skrotum und Schwellung, in manchen Fällen auch Reizsymptome in den unteren Harnwegen.
Befunde: 
Schwellung, Rötung und lokale Wärmeentwicklung, in der Regel in einer Skrotumhälfte.
Diagnostik:
Bakteriologische Abstriche von der Urethra, Urinuntersuchung, ggf. Sonografie bei Diagnoseunsicherheit.
Therapie:
 Antibiotika, Bettruhe, Hoden kühlen und hochlagern, ggf. Antiphlogistika.
  • Thomas M. Heim, Dr. med., Wissenschaftsjournalist, Freiburg
  • Nicola Herzig, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, Sandnes (Norwegen)
  • Ingard Løge, spesialist allmennmedisin, universitetslektor, institutt for sammfunsmedisinske fag, NTNU, redaktør NEL
  • Svein Z. Bratland, spesialist i allmennmedisin, Sandviken Legesenter, Bergen, og seniorrådgiver i Statens helsetilsyn, Oslo
  • Per Inge Lundmo, overlege Kirurgisk klinikk, Urinveissykdommer, RiT og førsteamanuensis Norges teknisk-naturvitenskapelige universitet, Trondheim
  • Dag Berild, overlege, Medisinsk klinikk, Aker Sykehus