Zum Hauptinhalt springen

Tourismus und STD

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


  • Deutsche AIDS-Gesellschaft e. V. HIV-Infektion, postexpositionelle Prophylaxe. AWMF-Leitlinie Nr. 055-004. Klasse S2k, Stand 2018. www.awmf.org 
  • Deutsche STI-Gesellschaft (DSTIG). Sexuell übertragbare Infektionen (STI) – Beratung, Diagnostik und Therapie. AWMF-Leitlinie Nr. 059-006, Klasse S2k Stand 2018. www.awmf.de 
  • International Union against Sexually Transmitted Infections (IUSTI). 2016 European guideline on donovanosis. Stand 2016. www.iusti.org 
  • Deutsche STI-Gesellschaft e. V. (DSTIG) – Ges. z. Förderung der Sexuellen Gesundheit. Diagnostik und Therapie der Gonorrhoe. AWMF-Leitlinie Nr. 059-004, Klasse S2k, Stand 2018. www.awmf.org 
  1. Wagenlehner FME, Brockmeyer NH, Discher T et al. Klinik, Diagnostik und Therapie sexuell übertragbarer Infektionen. Dtsch Arztebl Int 2016; 113: 11-22, www.aerzteblatt.de  
  2. Rogstad KE. Sex, sun, sea and STIs: sexually transmitted Infektion acquired on holiday. BMJ 2004; 329: 214-7. PubMed  
  3. O'Mahony C. Take a chance. Sex Transm Infect 2003; 79: 261. europepmc.org  
  4. Wellings K, MacDowall W, Catchpole M, Goodrich J. Seasonal variations in sexual activity and their implications for sexual health promotion. JR Soc Med 1999; 92: 60-4. www.ncbi.nlm.nih.gov  
  5. Robert-Koch-Institut. Sexualkontakte auf Reisen und Sextourismus. In: Gesundheitsprobleme bei Fernreisen. Gesundheitsberichterstattung des Bundes 2001, Heft 02/01. www.gbe-bund.de  
  6. Gillies P. HIV related risk behaviour in UK holiday makers. AIDS 1992; 6: 339-40 PubMed  
  7. Finney H. Contraceptive use by medical students whilst on holiday. Fam Pract 2003; 20: 93. PubMed  
  8. International Union against Sexually Transmitted Infections (IUSTI). 2016 European guideline on donovanosis. Stand 2016. www.iusti.org  
  9. Robert-Koch-Institut. Granuloma inguinale (Donovanosis, Granuloma venereum). In: Steckbriefe seltener und importierter Infektionskrankheiten. Stand 2011. edoc.rki.de  
  10. BfArM: Fluorchinolone: Einschränkungen in der Anwendung aufgrund von möglicherweise dauerhaften und die Lebensqualität beeinträchtigenden Nebenwirkungen 16.11.18. www.bfarm.de  
  11. Robert-Koch-Institut. Europäisches Forschungsnetzwerk zu HTLV-Infektionen (HERN). In: Epidemiologisches Bulletin 21/2000. www.rki.de  
  12. Bäurle A. HTLV-1 - Das vergessene Virus. Ärzte Zeitung online, 11.07.2018. www.aerztezeitung.de  
  13. Deutsche STI-Gesellschaft e. V. (DSTIG) – Ges. z. Förderung der Sexuellen Gesundheit. Diagnostik und Therapie der Gonorrhoe. AWMF-Leitlinie Nr. 059-004, Klasse S2k, Stand 2018. www.awmf.org  
  14. Deutsche STI-Gesellschaft (DSTIG). Sexuell übertragbare Infektionen (STI) – Beratung, Diagnostik und Therapie. AWMF-Leitlinie Nr. 059-006, Klasse S2k Stand 2018. www.awmf.org  
  15. Rogstad KE, Bramham L, Lowbury R, Kinghorn GR. Use of a leaflet to replace verbal pre-test discussion for HIV: effects and acceptability. Sex Transm Infect 2003; 79: 243-5 PubMed  
  16. Deutsche AIDS-Gesellschaft e.V. HIV-Infektion, postexpositionelle Prophylaxe. AWMF-Leitlinie Nr. 055-004, Klasse S2k, Stand 2018. www.awmf.org  
  17. Auswärtiges Amt, Gesundheitsdienst. Maßnahmen nach HIV-Exposition - Post-Expositions-Prophylaxe (PEP). Informationen für Beschäftigte und Reisende. Stand: 03/2019 www.auswaertiges-amt.de  
  • Thomas M. Heim, Dr. med., Wissenschaftsjournalist, Freiburg
  • Birgit Wengenmayer, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, Freiburg