Zum Hauptinhalt springen

Hepatische Enzephalopathie

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Die hepatische Enzephalopathie tritt bei fortgeschrittener Leberzirrhose auf und geht mit neuropsychiatrischen Symptomen einher.
Häufigkeit:
Häufige Komplikation bei fortgeschrittener Leberzirrhose.
Symptome:
Breites Spektrum verschiedener neuropsychiatrischer Störungen von leichten Einschränkungen und Tagesmüdigkeit bis zum Leberkoma.
Befunde: 
Pathologische psychometrische Tests, Stadieneinteilung nach den West-Haven-Kriterien.
Diagnostik:
Gesamtbild der Befunde, in erster Linie klinisch.
Therapie: 
Auslösende Faktoren behandeln, nichtresorbierbare Disaccharide und Antibiotika. Ultima Ratio Lebertransplantation.
  • Caroline Beier, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, Hamburg
  • Miriam Spitaler, Dr. med. univ., Ärztin für Allgemeinmedizin, Innsbruck/Österreich
  • Terje Johannessen, professor i allmennmedisin, Institutt for samfunnsmedisinske fag, Norges teknisk-naturvitenskapelige universitet, Trondheim